Allgemeine Anwälte

  • Was ist das Wettbewerbsrecht?

    Das Wettbewerbsrecht hat das Ziel, einen fairen Wettbewerb zwischen Unternehmen zu gewährleisten und Verbraucher vor unlauterem Verhalten zu schützen. Es setzt sich aus verschiedenen Gesetzen und Vorschriften zusammen, die je nach Land unterschiedlich sein können. Ein wichtiger Aspekt ist die Verhinderung von Wettbewerbsbeschränkungen, die dazu führen können, dass ein Unternehmen eine marktbeherrschende Stellung erlangt und dadurch den Wettbewerb beeinträchtigt. Eine marktbeherrschende Stellung liegt vor, wenn ein Unternehmen eine so starke Position auf einem bestimmten Markt hat, dass es die Wettbewerbssituation beeinflussen kann.
    [mehr lesen]

  • Rechtsanwalt beim BGH: Wissenswertes

    Die Berufe in der Justiz sind spannend und vielseitig. Gerade im Internetzeitalter, das einen schnellen Austausch von Informationen ermöglicht, informieren sich zahlreiche interessierte Menschen über die spannende Welt des Rechts und die Arbeit von Rechtsanwälten und Gerichten. In diesem Artikel ist das Thema Rechtsanwalt beim BGH Gegenstand der Betrachtung. Ziel dieses Textes ist, möglichst viele detaillierte Informationen über diesen anspruchsvollen Beruf preiszugeben. Denn wer Rechtsanwalt beim BGH werden möchte, steht vor einem langen und steinigen Weg.
    [mehr lesen]

  • Einen Anwalt für Arbeitsrecht beanspruchen

    Das Arbeitsrecht ist überaus vielschichtig und bietet auch jede Menge Konfliktpotential. Konflikte können dabei zwischen einzelnen Mitarbeitern und ebenso zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern auftreten. Gerade der zuletzt genannte Fall tritt besonders häufig auf. Ein Rechtsanwalt, mit dem besonderen Schwerpunkt Arbeitsrecht, sollte hier die Probleme lösen können.   Beratung ist wichtig Wer einen Anwalt für Arbeitsrecht beanspruchen möchte, muss dies nicht erster Linie tun, um eine Klage einzureichen. Viel mehr kann hier die Beratung von Bedeutung sein.
    [mehr lesen]

  • Fachanwalt für Arbeitsrecht: Arbeitnehmerschutz durch den Volljuristen

    Welche Bestimmungen umfasst das Arbeitsrecht? Auf dem Gebiet des Arbeitsrechts stehen alle rechtlichen Bestimmungen aus den geltenden Gesetzen und Rechtsverordnungen, welche die abhängige und unselbständige Erwerbstätigkeit betreffen, im Mittelpunkt. Das Arbeitsrecht stellt dabei ein Teilgebiet im Zivilrecht dar. Auf der einen Seite befasst sich dieses Rechtsgebiet mit den Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Auf der anderen Seite stehen aber auch die Rechtsbeziehungen zwischen den Verhandlungspartnern auf der Arbeitgeberseite und bestimmten Arbeitnehmerkollektiven im Vordergrund.
    [mehr lesen]

  • Welche Aufgaben hat der Fachanwalt für Sozialrecht?

    Es wird immer Menschen geben, die unverschuldet oder verschuldet in eine sozial problematische Situation kommen. Aus eigener Kraft können sie sich gegenüber ihren meistens finanziell stärkeren Gegner nicht durchsetzen und ihr Recht verlangen. Deshalb benötigen sie einen Fachanwalt für Sozialrecht. Er hat sich auf diese Themengebiete spezialisiert und zahlreiche zielbezogene Qualifikationen erworben. Wer diesen Anwalt kontaktieren möchte, hat jedoch mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann er sich an einen Rechtspfleger wenden, der ihm eine Prozesskostenhilfe gewährt.
    [mehr lesen]

  • Der Weg zum Beruf des Notars

    Das Wirtschaftsleben wird maßgeblich durch Verträge gestaltet. Wichtige Verträge und Satzungen werden vorher von Notaren durchgesehen. Verträge mit einer erheblichen Bedeutung erkennt man dabei meistens an der vorgeschriebenen Schriftform. Der Schriftform soll unteranderem eine Warnfunktion zukommen. Die Parteien sollen davor gewarnt werden, einen Vertrag voreilig zu schließen. Immobilienkäufe, Firmengründungen oder Erbschaften verlangen darüber hinaus noch eine notarielle Beurkundung. Solche Verträge müssen daher zwingend vorher von einem Notar durchgeschaut werden. Diese Berufsgruppe unterscheidet sich von einem Rechtsanwalt oder Richter dadurch, dass er Rechtsstreitigkeiten gerade vorbeugen möchte.
    [mehr lesen]

  • Die Rechtsberatung bei Kündigung in Anspruch nehmen

    Es kann sein, dass Ihnen an der Arbeitsstelle gekündigt wurde. Dies kann aus betrieblichen Gründen oder wegen eines persönlichen Fehlverhaltens der Fall sein. Es kann sich um eine ordentliche oder eine außerordentliche Kündigung handeln. Zunächst werden Sie ein bisschen geschockt sein, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verloren haben. Als Laie fällt es Ihnen schwer, sich in der richtigen Weise zu wehren. Sie sollten deshalb unbedingt Hilfe von außen in Anspruch nehmen. In dem Fall sind Sie nicht auf sich alleine gestellt.
    [mehr lesen]

  • Das wirkungsvolle Arbeitsrecht für Arbeitgeber

    Jeder Unternehmer, der Mitarbeiter beschäftigt, muss sich früher oder später mit dem Arbeitsrecht für Arbeitgeber beschäftigen. Der beste Weg führt über einen Fachanwalt, der seinen Mandanten sowohl bei der Abfassung eines Arbeitsvertrages, den rechtlichen Rahmenbedingungen des Arbeitsverhältnisses sowie bei Kündigungen berät und unterstützt. Der Arbeitgeber hat neben seinen Pflichten auch viele Rechte, die er gegenüber seinem Angestellten oder Arbeiter durchsetzen kann und sollte. Zuerst kommt die Ausschreibung der Stelle. Schon während der Bewerbungsphase kann der Arbeitgeber einen Rechtsanwalt wie z.
    [mehr lesen]

  • Fachanwalt Sozialrecht schützt den Bürger vor Einkommensverlust

    Seit 1989 besteht für Rechtsanwälte in Deutschland die Möglichkeit, sich als Fachanwalt Sozialrecht, bspw. wie Wintermann I Bentrup I Schmitz, zu qualifizieren. Die Fachanwaltschaft für Sozialrecht gehört damit deutschlandweit zu den ältesten 5 Fachanwaltschaften. Die Bundesrechtsanwaltskammer hat derzeit über 1.600 Rechtsanwälte verzeichnet, die diese Bezeichnung tragen dürfen. Darunter befinden sich etwa 600 Fachanwältinnen für Sozialrecht. Seit 1989 bis heute hat sich die Zahl der zugelassenen Anwälte auf diesem Rechtsgebiet mehr als verzehnfacht.
    [mehr lesen]

  • Anwalt Erbrecht - Was man immer schon fragen wollte

    Jeder beschäftigt sich irgendwann einmal mit der Frage: Was passiert mit meinen Hinterlassenschaften, wenn ich nicht mehr da bin? Wer erbt mein Vermögen? Die gesetzlichen Regelungen rund um das Thema Erbrecht sind sehr umfangreich. Deshalb ist es ratsam, einen Anwalt Erbrecht wie z.B. Heupgen in Mülheim an der Ruhr aufzusuchen, sich beraten zu lassen und gegebenenfalls den letzten Willen in Form eines Testaments oder Erbvertrages schriftlich festzuhalten. Die meisten Betroffenen haben viele Fragen zum Thema Erbe und Testament.
    [mehr lesen]